Die Webcam-Beleuchtung Elgato Key Light (erhältlich z.B. bei Cyberport*) soll unkompliziert für eine perfekte Ausleuchtung von Videokonferenzen sorgen. Wie gut das funktioniert, zeigt unser Test.

News, Testberichte und Ideen für Dein vernetztes Zuhause: Jetzt kostenlos den Smart Home-Newsletter anfordern!


Videokonferenzen sind 2020 (notgedrungen) zu einem der wichtigsten Kommunikationstools geworden – und werden es vermutlich auch dann bleiben, wenn sich die Situation wieder normalisiert. Und so dürften sich Unternehmen wie Elgato, die sich mit ihren Produkten ursprünglich primär an Youtuber und Streamer richteten, über einen Nachfrageboom freuen: Viele Berufstätige wollen sich im Homeoffice im wahrsten Sinne ins rechte Licht rücken, um einen professionellen Eindruck zu machen. Hierfür ist das Key Light von Elgato eine Lösung, die mit ein paar nützlichen Besonderheiten aufwartet.

Elgato Key Light im Test: Einrichtung und Montage

Im Paket befindet sich neben dem hochwertig verarbeiteten LED-Licht ein Netzteil und eine Teleskopstange, mit der das Key Light an der Tischplatte montiert wird. Dank der Stange lässt sich das Licht unkompliziert in der Höhe verstellen (zwischen 55 bis 125 Zentimeter) und so auf die Größe des Bildschirms, hinter dem das Licht in der Regel montiert werden dürfte, abstimmen.

Elgato Key Light Lieferumfang
Elgato Key Light: Lieferumfang

Ein Kugelgelenkt sorgt dafür, dass sich das 30x350x250 Millimeter große Lichtpanel zudem nach vorne neigen lässt, um die Person im richtigen Winkel auszuleuchten. Die Montage ist schnell erledigt und macht einen robusten Eindruck: Hier wackelt nichts.

Mit der Klemmbefestigung wird das Key Light an den Schreibtisch geschraubt.

Was macht das Elgato Key Light „smart“? Die Webcam-Beleuchtung wird mit einer App gesteuert, die für PC und Mac sowie für Android und iOS erhältlich ist. Die App baut dafür eine WLAN-Verbindung zu der Lampe auf, wobei ein 2.4 GHz-Netz vorausgesetzt wird (genauer: 2.4 GHz b/g/n mit WPA/WPA-2 Verschlüsselung). In unserem Test hat die Einrichtung auf Anhieb funktioniert.

Lichtleistung, Funktionsumfang und Steuerung

Das Elgato Key Light bietet eine Lichtleistung von recht beachtlichen 2.800 Lumen. Ein Opalglas sorgt für eine gleichmäßige Ausleuchtung und dafür, dass die Lampe nicht zu stark blendet. Gut gefällt uns, dass über die App das Licht nicht nur geschaltet, sondern auch die Farbtemperatur zwischen 2.900 bis 7.000 Kelvin eingestellt werden kann – je nachdem, ob kaltes Licht oder (für Videokonferenzen oft passender) ein warmweißes Licht benötigt wird.

Elgato Key Light Farbtemperatur
Elgato Key Light: Helligkeit und Farbtemperatur lassen sich unkompliziert einstellen.

Verbindungsabbrüche zwischen App und Key Light konnten wir nicht feststellen: Die Lampe ließ sich über die App absolut zuverlässig steuern. Andere Käufer berichten jedoch von gelegentlichen Abbrüchen, was vermutlich auf eine Überlastung des 2,4-Gigahertz-Band in dicht besiedelten Gebieten zurückzuführen ist.

Elgato Control Center: Mit der kostenlosen App wird das Key Light bedient.

Die Lichtleistung von 2.800 Lumen entspricht ungefähr einer alten 200-Watt-Glühbirne und sorgt auch bei schlechten Lichtverhältnissen, etwa in der Dämmerung, für ein deutlich besseres Webcam-Bild. Wer das Bild weiter perfektionieren möchte, kann bei Bedarf zwei Key Lights einsetzen und mit der App gemeinsam schalten.

Noch mehr Möglichkeiten bietet das Key Light im Zusammenspiel mit dem Elgato Stream Deck (Amazon*), einer kleinen Mini-Tastatur mit personalisierbaren LCD-Tasten: Die Einstellungen des Key Light können auf den Tasten des Stream Deck abgespeichert und so bei Bedarf schnell und unkompliziert aufgerufen werden. Praktisch: Über das Stream Deck könnt ihr auch eure Philips Hue Beleuchtung steuern und so mit einem einzigen Tastendruck die Beleuchtung im gesamten Raum für die nächste Videokonferenz (oder den Twitch-Stream) anpassen.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 19.04.2021 um 15:36 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Als Alternative zu der Hardware-Lösung bietet Elgato auch eine Stream Deck-App für Smartphones an, die den gleichen Leistungsumfang bietet, allerdings mit 2,99 Euro pro Monat zu Buche schlägt. Die App „Elgato Control Center“, mit der sich Helligkeit und Farbtemperatur des Key Light (nicht jedoch die Philips Hue Lampen) anpassen lassen, lässt sich vollständig kostenlos nutzen.

Fazit

Das Elgato Key Light ist eine hochwertig verarbeitete Beleuchtung für Videokonferenzen, die sich mit der App komfortabel steuern lässt. Mit einem Verkaufspreis von rund 200 Euro (zum Beispiel bei Cyberport* oder Amazon*) hat dieser Komfort allerdings einen hohen Preis.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 19.04.2021 um 14:36 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Elgato Key Light: Günstige Alternativen

Mit dem Key Light Air bietet der Hersteller eine günstige Alternative an, die für rund 130 Euro zu haben ist. Die Air-Variante, die wie eine Schreibtischlampe auf den Tisch gestellt wird, bietet allerdings nur 1.400 anstatt 2.800 Lumen.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 19.04.2021 um 15:47 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Einfache Videoleuchten sind im Handel (z.B. bei Amazon*) bereits ab rund 40 Euro zu haben. Diese günstigen Alternativen lassen sich allerdings nicht per App steuern und sind in der Regel auch nicht so hochwertig verarbeitet wie das Elgato Key Light.

Elgato Key Light

8.8

Einrichtung

9.0/10

Bedienung

10.0/10

Verarbeitung & Design

9.0/10

Lichtleistung

9.0/10

Preis-Leistung

7.0/10

Vorteile

  • einfache Montage
  • unkomplizierte Bedienung via App
  • relativ hohe Lichtleistung

Nachteile

  • hoher Preis
Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link