Comet Home hat eine Kickstarter-Kampagne für einen smarten Nachttisch gestartet, der im vernetzten Zuhause kaum Wünsche offen lassen dürfte.

Der smarte Nachttisch wird seit über einem Jahr von einem Start Up aus San Francisco entwickelt, für das sich ehemalige Apple-Ingeneure zusammengefunden haben. Der runde Nachttisch ist in einem zurückhaltenden Design gehalten – die Designsprache von Apple lässt sich deutlich erkennen.

Der Funktionsumfang des Comet Smart Nightstand kann sich sehen lassen:

Wireless Charging

Auf der gesamten Oberfläche können Smartphone, Airpods oder andere Geräte, die Wireless Charging unterstützen, aufgeladen werden.

Die Tischplatte ist mit einem Display ausgestattet und lädt Geräte, die Wirless Charging unterstützen.

Smart Home Steuerung

Der Nachttisch ist mit einem Touchscreen ausgestattet und mit der Automatisierungsplattform Ifttt kompatibel. Entsprechend kompatible Smart Home-Geräte, wie die Beleuchtung, Heizkörperthermostate oder Lautsprecher, können über das Display gesteuert werden.

Integrierter Kühlschrank

Die Ingenieure haben tatsächlich eine Kühlfunktion in den Nachttisch integriert. Unter der Tischplatte, die sich zur Seite schieben lässt, können beispielsweise Getränke gekühlt werden.

Comet Home: Unter der Tischplatte lassen sich Getränke kühlen und andere Dinge verstauen.

Ambientebeleuchtung

Bei Dunkelheit registrierten Bewegungsmelder die Anwesenheit von Personen und schalten bei Bedarf automatisch eine LED-Beleuchtung ein.

Bluetooth-Lautsprecher

Unterhalb der runden Tischplatte verbaut der Hersteller Bluetooth-Lautsprecher in einer Aluminiumkonstruktion. Sinnvollerweise sind die Lautsprecher gegen Spritzwasser geschützt – ein umgeschüttetes Glas sollte dementsprechend keinen Schaden anrichten.

Comet Nightstand: Preis und Verfügbarkeit

Der smarte Nachttisch lässt sich bei Indiegogo für 500 US-Dollar (entspricht rund 422 Euro) vorbestellen – sofern ihr schnell seid, das Angebot ist nämlich nur noch wenige Stunden verfügbar. Regulär soll der Nachttisch rund 1000 US-Dollar kosten, für eine größere Version werden sogar 1.300 US-Dollar fällig. Der Hersteller gibt an, dass der Comet Smart Nightstand ab Februar 2021 weltweit ausgeliefert werden soll.

Crowdfunding-Plattform Indiegogo: Welche Risiken gibt es?

Erfahrungsgemäß kommt es bei Start Ups, die über Crowdfunding-Plattformen wie Indiegogo oder Kickstarter Geld für die Produktion einsammeln, allerdings oft zu mehr oder weniger großen Lieferverzögerungen. Einige Projekte scheitern vollständig, weshalb eine Vorbestellung mit gewissen Risiken verbunden ist. Darüber hinaus solltet ihr beachten, dass zu dem Preis noch Zollgebühren hinzukommen.

Herstellervideo: Comet Nightstand – ein Nachttisch für das Smart Home

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 25.09.2020 um 20:58 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link