Das Smart Home ist längst im Massenmarkt angekommen. Die Unternehmensberatung BauInfoConsult hat im Rahmen einer Studie analysiert, welche Altersgruppen besonders hohes Interesse an dem vernetzten Zuhause haben.

Die Konfiguration von Smart Home-Geräten könnte für ältere Anwender zu einer Hürde werden – egal, wie gut die Bedienungsanleitungen verfasst sind. Ist das Smart Home daher eher etwas für jüngere Verbraucher? Diese Annahme ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Die europaweit durchgeführte Studie zum Thema Smart Home zeigt, dass mehr als jeder zweite der sogenannten Millennials – also der heute 18- bis 34-Jährigen – ein großes Interesse an Smart Home-Produkten bekundet. Zum Vergleich: In der Generation 55+ kann sich nur noch jeder vierte Verbraucher für das Thema Smart Home erwärmen.


Smart Home-Studie: Kaufanreizen und Barrieren

Egal, ob nun Millennial oder Generation 55+: Der Verbraucher will erst mal davon überzeugt werden, warum er sich überhaupt auf ein Smart Home-System einlassen sollte. Dabei können zwei Aspekte laut der Studie besonders punkten: Energieeinsparung und ein höherer Komfort in den eigenen vier Wänden („das Leben einfacher machen“). Dem gegenüber stehen jedoch nach wie vor hohe Kosten und die Angst vor der Komplexität als Barrieren für eine weitere Verbreitung des Smart Home.

Smart Home Studie 2020
Smart Home Studie 2020: Millennials zeigen großes Interesse am vernetzten Zuhause

Vernetzte Beleuchtung nach wie vor der Dauerbrenner im Smart Home

Die Bandbreite der möglichen Einsatzgebiete von Smart Home-Produkten ist mittlerweile recht groß. Doch drei Klassiker unter den Smart Home-Anwendungen wecken immer noch das größte Interesse bei den Verbrauchern. So planen 14 Prozent der Befragten smarte Produkte aus dem Bereich Beleuchtung, wie Beispielsweise das System von Philips Hue, zu erwerben, knapp gefolgt von smarten Bauteilen für Sicherheitsfeatures (11 Prozent) sowie der Heizung (10 Prozent). Für Mähroboter interessieren sich hingegen gerade einmal vier Prozent der europäischen Konsumenten.

Für die Studie „Europäischer Heimwerker- und Renovierungsmonitor“ der USP Marketing Consultancy-Gruppe, zu der auch BauInfoConsult gehört, wurden rund 26.400 private Heimwerker und Renovierer aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Polen, Dänemark und Schweden befragt.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link