Wifi 6 (WLAN-ax) ist dabei, die neue Standard-WLAN-Technologie zu werden. Mit dem WLAN-Standard IEEE 802.11ac, so die offizielle Bezeichnung des neuen WLAN-Standards, wird es möglich, schneller Dateien zu übertragen. Insbesondere sollen Störungen vermieden werden, wenn mehrere Geräte gleichzeitig das Funknetzwerk nutzen.

Wifi 6: Der neue Standard

Das Logo kennzeichnet Geräte, die mit Wifi 6 kompatibel sind.

Die Wi-Fi Alliance ist eine Gruppe von Unternehmen, die sich darauf geeinigt hat, drahtlose Netzwerke zu fördern. Sie ist für die Zertifizierung von Wi-Fi-Geräten zuständig, die eine bestimmte Mindestanforderungen an Qualität und Sicherheit erfüllen müssen. In einer Pressemitteilung zur Einführung von Wifi 6 hieß es, dass alle Wi-Fi-Standards umbenannt werden, um es den Benutzern zu erleichtern, den neuesten Standard und seine höhere Geschwindigkeit zu erkennen.

So wird IEEE 802.11ax auch Wi-Fi 6 genannt werden, der langsamere ac-Standard wird Wi-Fi 5 heißen, und das ältere WLAN (802.11n) wird zu Wi-Fi 4. Die WLAN-Standards 802.11g, 802.11a und 802.11b werden keine neuen Namen erhalten, da die Hersteller diese Zertifizierungslogos nicht mehr auf die Produktverpackungen drucken – die alten Standards verlieren ohnehin an Bedeutung.

Die Vorteile von Wifi 6

Mit Wifi 6 können mehrere 4K-Streams, Videochats, Downloads und Cloud-Anwendungen gleichzeitig verarbeitet werden – bisherige Standards stießen hier schnelll an ihre Grenzen. Wifi 6 unterstützt die OFDMA-Technik (Orthogonal Frequency Division Multiple Access), um mehr Bandbreite pro Stream zu ermöglichen. OFDMA reduziert zudem die Latenzzeit erheblich – was besonders für Gamer interessant ist.

Wie macht sich die neue Generation des Funkstandards im Alltag bemerkbar? Mit Wifi 6 erhöht sich die Geschwindigkeit für einen Stream je nach Frequenz auf 287 Mbit/s (2,4 GHz) oder 1,201 Mbit/s (5 GHz). Bei vier gleichzeitig laufenden Streams erreicht ein Router theoretisch 1,148 Mbit/s (2,4 GHz) und 4,804 Mbit/s (5 GHz). Unter Laborbedingungen können sogar mehr als 10 Gigabit pro Sekunde (= 10.000 Mbit/s) erreicht werden.

Darüber hinaus bietet der neue WLAN-Standard eine bessere Unterstützung von mehreren Antennen am Router („Multiple Input, Multiple Output“).

Voraussetzung für die Nutzung von Wifi 6 ist ein Router, der die neue Generation unterstützt. Darüber hinaus muss auch das Endgerät, also beispielsweise das Notebook oder ein Tablet PC, kompatibel mit Wifi 6 sein. Wichtig zu wissen: Wifi 6 ist Abwärtskompatibel – vorhandene WLAN-Geräte verbinden sich also problemlos mit dem neuen Router.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 1.12.2022 um 16:27 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Heizkosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: