Sprachsteuerung: Saugroboter Neato Botvac Conntected mit Alexa-Support

0

Ursprünglich sollten Amazons vernetzte Lautsprecher mit der digitalen Assistentin Alexa seit Ende Oktober ausgeliefert werden. Der Verkaufsstart verläuft jedoch ziemlich holprig: Die meisten Interessenten warten weiterhin auf ihre Einladung. Immerhin kündigen immer mehr Hersteller, wie zuletzt Neato Robotics, die Unterstützung der Sprachassistentin an.

Neato will Ende des Jahres eine „Alexa Skill“ (vergleichbar mit einer Smartphone-App) veröffentlichen und damit seinen Saugroboter Neato Botvac Connected* Alexa-fähig machen. Der Saugroboter kann anschließend mit Sprachbefehlen gesteuert werden. Klingelt beispielsweise das Telefon, kann der Roboter mit dem Befehl „Alexa, sag Neato, dass er eine Pause machen soll“ angehalten werden.

saugroboter-sprachsteuerung

Die vernetzten Lautsprecher Echo und Echo Dot steuern bald den Saugroboter Neato Botvac.

Der Neato Botvac Connected ist aktuell für rund 570 Euro im Handel (z.B. bei Amazon*) erhältlich. Bleibt zu hoffen, dass Amazon bis Ende des Jahres die Lautsprecher auch tatsächlich im größeren Umfang verschickt. Aktuell nennt der Händler eine Wartezeit von „mehreren Wochen“ auf der Produktseite des Amazon Echo*:

Wir haben begonnen Einladungen zum Kauf von Amazon Echo und Echo Dot zu versenden. Wir möchten Sie darüber informieren, dass Sie in jedem Fall eine Einladung zum Kauf erhalten werden. Allerdings kann die Bearbeitung aller Einladungsanfragen aufgrund der überwältigenden Nachfrage mehrere Wochen dauern. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Interesse an Amazon Echo.

Weitere Smart Home Geräte und Plattformen, die Amazon Alexa unterstützen, findet ihr in unserer Übersicht: Amazon Echo: Diese Produkte sind kompatibel

* Affiliate-Link. Solltest du auf so einen Affiliate-Link klicken und anschließend Produkte bei diesem Händler kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den du bezahlst, aber sie hilft uns auch in der Zukunft wertvolle Informationen für dich und unsere weiteren Leser zu produzieren. 

 

Teilen:

Beitrag kommentieren