Nachdem kürzlich Magenta SmartHome mit einem mehrtägigen Ausfall zu kämpfen hatte, melden jetzt Nutzer des Konkurrenzsystems Innogy SmartHome Probleme: Statt den Bedienelementen in der App wird bei einigen Nutzern nur ein weißer Bildschirm angezeigt.

Während in den Supportforen einige Nutzer berichten, dass sie aktuell nach dem Start der Smartphone-App sehr lange auf die Bedienoberfläche warten müssen, bleibt bei einem Teil der Nutzer der Bildschirm sogar dauerhaft weiß und die App somit ohne Funktion.

Die Entwickler versuchen aktuell offenbar das Problem zu reproduzieren und somit einzugrenzen, zum jetzigen Zeitpunkt ist aber nicht absehbar, bis wann das Problem voraussichtlich behoben sein wird. Ein Mitarbeiter von Innogy SmartHome fasst den aktuellen Stand im Forum wie folgt zusammen:

Vielen Dank für Eure rege Beteiligung aber leider spiegeln die Ergebnisse genau das wider, was wir bisher auch schon in Erfahrung bringen konnten, nämlich, dass es keinerlei Möglichkeit gibt diesen Fehler nachhaltig zu reproduzieren, weil er anscheinend völlig willkürlich auftritt und sich nicht auf einen bestimmten Gerätetypen oder eine bestimmte Softwareversion einschränken lässt. Es bleibt also vorerst beim „stochern im Nebel“.

Probleme bei Innogy SmartHome: Stadtwerke-App als Lösung

Mit der ebenfalls von Innogy bereitgestellten Stadtwerke SmartHome-App scheint das oben beschriebene Problem nicht aufzutreten. Die App steht für iOS und Android in den jeweiligen App-Stores zur Verfügung und ist – abgesehen von der Iconfarbe – mit der Innogy SmartHome-App identisch.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren