Meross bringt einen neuen Zwischenstecker in den Handel, der den neuen Smart Home-Standard Matter unterstützt und den Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte misst.

Der kompakte Zwischenstecker aus dem Hause Meross lässt sich in jede herkömmliche Steckdose stecken und ist mit Amazon Alexa, dem Google Assistant und Apple HomeKit kompatibel. Interessant ist die Kompatibilität mit dem neuen Standard “Matter”. Dieser neue Standard wird von vielen großen Unternehmen, wie Apple, Google, Amazon und Samsung, unterstützt und vereinfacht die Vernetzung von Geräten verschiedener Hersteller in einem einheitlichen System.

Die Einbindung in das heimische Netzwerk erfolgt via WLAN (2,4-GHz). Der smarte Zwischenstecker kostet rund 20 Euro und ist bereits bei Amazon gelistet*, die Auslieferung erfolgt laut Amazon bei heutiger Bestellung aber erst zwischen Juli und August.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 2.03.2024 um 19:53 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

WLAN-Steckdose: 5 Anwendungsideen für das Smart Home

Mit einem intelligenten Zwischenstecker, der in eine normale Steckdose gesteckt wird, lassen sich viele verschiedene Geräte und Anwendungen im Smart Home realisieren. Hier sind einige Anwendungsideen.

  • Lichtsteuerung: Mit einem intelligenten Zwischenstecker kann man beispielsweise eine Tisch- oder Stehlampe in ein Smart Light verwandeln, indem man die Lampe in den Zwischenstecker steckt. So lässt sich das Licht per App oder Sprachbefehl steuern und zu bestimmten Zeiten ein- und ausschalten.
  • Energiemonitoring: Der intelligente Zwischenstecker kann den Stromverbrauch messen und bei Bedarf warnen, wenn bestimmte Geräte einen zu hohen Energieverbrauch erreichen.
  • Sicherheit: Ein Smart Home ist nicht nur komfortabel, sondern kann auch für Sicherheit sorgen. Mit einem intelligenten Zwischenstecker kann beispielsweise eine Steh- oder Schreibtischlampe geschaltet werden, um die Anwesenheit von Personen zu simulieren, wenn man selbst nicht zu Hause ist.
  • Haushaltsgeräte: Mit einem intelligenten Zwischenstecker lassen sich auch verschiedene Haushaltsgeräte wie Kaffeemaschine, Toaster, Ventilator oder Heizung in das Smart Home integrieren. Dadurch wird eine Fernsteuerung möglich, bei der man z.B. die Kaffeemaschine vom Bett aus einschalten kann, so dass sie bereitsteht, wenn man aus dem Bad kommt.

* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.