Amazon Alexa: Die neuen Funktionen im Überblick

0

Neben den neuen Echo-Lautsprechern hat Amazon gestern auch diverse neue Funktionen für den Sprachassistenten Alexa angekündigt, die das Smart Home einfacher bedienbar und sicherer machen sollen.

Die im Rahmen des gestrigen Amazon Events angekündigten Alexa-Updates sind im Trubel der zahlreichen Produktvorstellungen (siehe hierzu „Neue Alexa-Geräte: Diese Echo Lautsprecher könnt ihr bereits vorbestellen“) fast ein wenig untergegangen. Dabei lohnt es sich, einen genaueren Blick auf die vorgestellten Updates zu werfen.

Tom Taylor (Senior Vice President, Amazon Alexa) äußerte sich auf dem Event zu der Entwicklung des Sprachassistenten:

„Der Alexa-Service wird immer intelligenter, egal ob Sie den Echo verwenden, den Sie vor drei Jahren gekauft haben, oder einen Echo-Show, den Sie morgen kaufen. Wir haben Tausende von Ingenieuren und Wissenschaftlern […] und heute freuen wir uns, noch mehr Funktionen einzuführen, die dazu beitragen, das Leben der Kunden einfacher, sicherer und komfortabler zu gestalten.
Bald werden Kunden in der Lage sein, ihre E-Mails zu verwalten, ihr Zuhause einfach zu sichern, die Shows, die sie lieben, in dem Echo Show zu sehen und ihre täglichen Abläufe produktiver zu gestalten – einfach indem Alexa gefragt wird“.

Videotelefonate mit Alexa: Bald wird Skype unterstützt.

Die wichtigsten neuen Alexa-Funktionen im Überblick

Allgemein

  • Email Integration: Mit Alexa könnt ihr künftig auf euren Emailaccount zugreifen und euch E-Mails vorlesen lassen.
  • Webbrowser: Alexa-Geräte mit Display bekommen (endlich) einen Webbrowser, der sich mit einem entsprechenden Sprachbefehl („Alexa, öffne Silk“ oder „Alexa, öffne Firefox“) aufrufen lassen wird.
  • Flüstermodus: Alexa lernt zu flüstern: Wenn ihr Alexa einen Sprachfehl zuflüstert, wird sie zurückflüstern.
  • Skype Integration: Audio- und Videotelefonate können schon länger mit Alexa geführt werden, allerdings musste der Gesprächspartner ebenfalls ein Alexa-Gerät besitzen. Künftig könnt ihr auch Skype für (Video-) Telefonate nutzen.
  • Lokale Spracherkennungl: Die Steuerung von Smart Home Geräten soll künftig auch dann möglich sein, wenn euer Internet ausgefallen ist.
  • Mehrstufige Anfragen: Künftig könnt ihr Alexa mit einer Anfrage bitten, mehrere Dinge gleichzeitig zu erledigen. Zum Beispiel lässt sich gleichzeitig die Musikwiedergabe zu starten und die Lautstärke zu verändern („Alexa, spiele Ruhige Musik  auf Lautstärke 3.“

Smart Home und Sicherheit

  • Alexa als Wachhund: Wenn der Alexa Guard mit einem Sprachbefehl wie „Alexa, ich gehe jetzt“ aktiviert wird, sendet Alexa Warnmeldungen, wenn das Geräusch von brechendem Glas oder Rauchmeldern zu hören ist.
  • Vorahnungen: Alexa lernt künftig dazu und soll erkennen können, wenn sich Smart Home Geräte nicht in dem Zustand befinden, der (mutmaßlich) von dem Anwender gewünscht wird. Wenn ihr beispielsweise „Alexa, gute Nacht“ sagt, antwortet Alexa mit „Gute Nacht. Übrigens, dein Wohnzimmerlicht ist an. Willst du, dass ich es ausmache?“
  • Video Doorbell: Wenn ihr eine Ring Video Türklingel nutzt, könnt ihr euch künftig mit Besuchern vor eurer Haustür über ein Alexa-Gerät unterhalten – der Griff zum Smartphone ist dann nicht mehr notwendig. Außerdem wird Alexa in der Lage sein, ein Türklingeln abzuspielen sobald die Ring Doorbell gedrückt wird.
  • Neue Alexa Routinen: Mit Alexa Routinen können mehrere Aktionen (zum Beispiel: Licht einschalten und Musik abspielen) mit einem Sprachbefehl aktivieren. Künftig werden ortsbezogene Routinen ermöglicht. Ihr könnt also beispielsweise automatisch das Licht und die Heizung einschalten lassen, sobald ihr nach Hause kommt.

Musik

  • Tidal-Unterstützung: Im Laufe des Jahres wird der Streamingdienst TIDAL, der mit einer verlustfreien Datenkompression für sich wirbt, auf den Echo Lautsprechern verfügbar sein.
  • Stereo Pairing: Mit der neuen Stereo-Paarungsfunktion können  zwei der gleichen, unterstützten Echo-Geräte für einen Stereosound kombiniert werden.

Amazon hat sich bislang noch nicht dazu geäußert, wann die neuen Alexa-Funktionen hierzulande bereitgestellt werden. Wir halten euch wie immer in unserem Smart Home-Newsletter auf dem Laufenden.

Letzte Aktualisierung am 7.12.2018 um 16:14 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Teilen

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf "Gratis anfordern" bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und weitere Elektronik-Themen.
close-link