Ring Video Doorbell 2: Neue Version der WLAN-Türklingel mit austauschbarem Akku

0

Mit der WLAN-Türklingel Ring Doorbell könnt ihr von überall aus auf dem Smartphone nachsehen, wer gerade an der Haustür geklingelt hat. Die neue Version der Türklingel besitzt einen austauschbaren Akku und bietet eine bessere Auflösung.

Wenn an der Haustür kein Strom für die Video-Türklingel zur Verfügung steht, kann jetzt einfach der integrierte Akku entnommen und mittels Micro USB-Kabel aufgeladen werden. Bei der ersten Generation musste noch die Klingel abmontiert werden.

Die Ring Doorbell 2 kostet rund 200 US-Dollar und bietet mit 1080 Pixeln eine höhere Auflösung als das Vorgängermodell, das lediglich 730 Pixel auflöst. Die bereits seit Anfang letzten Jahres erhältliche Variante Ring Pro löst ebenfalls 1080 Pixel auf, ist mit einem Preis von 250 US-Dollar aber rund 50 US-Dollar teurer als die Ring Doorbell 2.

Der Bewegungsmelder der Klingel erfasst einen Bereich von 180 Grad. Damit es nicht zu Fehlalarmen kommt, können in der Smartphone-App bestimmte Bereiche, wie beispielsweise eine Straße vor dem Haus, von der Überwachung ausgeschlossen werden.

Die Video-Türklingel ist in den Farbvarianten Silber und Schwarz/Bronze erhältlich.

Die integrierte Kamera bietet ein Sichtfeld von 160 Grad und besitzt einen Nachtsichtmodus, der laut dem Hersteller für die neue Generation verbessert wurde. Weiterhin gehört eine Zwei-Wege-Audiofunktion zur Ausstattung der Ring Doorbell 2.

Wer Ereignisse vor der Haustür aufzeichnen möchte, muss neben den Kosten für die Türklingel die Gebühr für den Cloud-Dienst des Herstellers einkalkulieren. Immerhin sind die Kosten mit 30 US-Dollar pro Jahr für die Basic-Variante noch einigermaßen überschaubar. Darüber hinaus sollten Interessenten die datenschutzrechtlichen Aspekte einer Videoüberwachung berücksichtigen. So darf eine Überwachungskamera beispielsweise nur das eigene Grundstück aber nicht öffentliche Wege erfassen.

Ring Doorbell Apos (klicken für eine größere Ansicht)

Die Ring Doorbell 2 ist für rund 200 US-Dollar auf Amazon.com erhältlich. Hierzulande ist bislang nur die erste Generation der Ring Doorbell sowie die teurere Pro-Variante verfügbar:

Ring Video Doorbell: Das sind die Alternativen

  • Skybell bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie die Ring Doorbell. Der Preis der HD-Variante liegt genau wie die Ring 2 bei rund 200 US-Dollar. Wir haben die erste Version der WLAN-Türklingel vor einiger Zeit getestet: Skybell im Test.
  • Die wetterfeste Überwachungskamera Netgear Arlo Pro eignet sich ebenfalls zur Überwachung der Haustür. Dank des integrierten Akkus lässt sich die Kamera unkompliziert montieren und die Zwei-Wege-Audiofunktion ermöglicht euch, von überall aus Gespräche mit dem Besucher zu führen.
  • Eine weitere Alternative ist die ebenfalls wetterfeste Überwachungskamera Netatmo Presence. Die Kamera im Design einer Außenleuchte funktioniert erfreulicherweise ohne einem kostenpflichtigen Cloud-Dienst. Stattdessen werden die Videos auf einem FTP-Server und auf Wunsch zusätzlich in der Dropbox (2 GB Speicherplatz sind im Basic-Abo kostenlos) gespeichert.
Teilen:

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.