Belkin hat heute eine Android-Version der WeMo-App veröffentlicht. Es handelt sich noch um eine Beta-Version, die es aber nun (wie die iOS-Version) erlaubt die WeMo-Adapter einzurichten und Regeln anzulegen. Die App lief bei unserem Test auf dem Google Nexus etwas hakelig, funktionierte aber sonst. Leider werden wie auch bei der iOS-App die verbundenen Geräte manchmal nicht angezeigt (mal fehlt 1 Gerät, mal beide verbundenen – mehrfacher “reload” hilft). Bei dieser Gelegenheit haben wir gleich noch einmal den Belkin WeMo-Switch und den Motion-Adapter erneut ausprobiert, da bei unseren ersten Tests das Gerät regelmäßig neu eingerichtet werden musste und somit nicht nutzbar war. Also haben wir beide Adapter auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und ganz neu eingerichtet.

Belkin WeMo Ersteinrichtung Android
Belkin WeMo Ersteinrichtung (Android)
Bei der Einrichtung über die neue Android-App wurde zunächst eine neue Firmware gefunden und installiert. Nach dem anschließenden Neustart waren beide Geräte nicht mehr erreichbar (das kannten wir schon).
Belkin WeMo Update (Android)
Belkin WeMo Update (Android)
Also beide Geräte vom Strom getrennt und noch einmal neu gestartet. Anschließend wurden die Adapter in der App gefunden. Der WeMo-Switch ließ sich schalten und Bewegungen im Raum wurden vom WeMo Motion erkannt. Da wir bei unserem ersten Test jedes Mal, wenn der Adapter aus der Steckdose aus- und wieder eingesteckt wurde, die Einrichtung von vorne beginnen konnten, waren wir gespannt ob das Firmwareupdate hier Besserung gebracht hat. Die ersten Versuche haben nun tatsächlich gezeigt, dass die Adapter die Einstellungen behalten wenn der Strom unterbrochen wird und nicht immer wieder neu eingerichtet werden müssen. Nutzer berichteten zudem von dem Problem, dass die Adapter nach einigen Tagen plötzlich die Einstellungen verlieren und keine Verbindung mehr möglich war, was auch wir später beobachtet haben. Wir werden an dieser Stelle in ein paar Tagen berichten, ob auch dieses Problem nun durch Firmware-Updates behoben wurde. ### Update 27.07.2013 Nach einigen Tagen können wir bestätigen, dass die beiden Geräte ihre Einstellungen nun tatsächlich behalten.  

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Martin berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Mitherausgeber von Housecontrollers.de.

Energiekosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: