Die modulare Wärmepumpe MWL aus dem Hause Remko will mit kompakten Abmessungen und einer hohen Heizleistung punkten.

Anzeige


Die Wärmepumpe MWL lässt sich mit unterschiedlichen Wärmequellen kombinieren und soll etwa in einem Abstellraum oder sogar in einer Küchenzeile Platz finden. Drei Module bilden dabei einen kompakten, 205 Zentimeter hohen Block. Die Wärmepumpe befindet sich auf dem Trinkwasserspeicher, der 149 Liter fasst. Darüber wird das Lüftungsgerät mit den Anschlüssen platziert.

Die kleine Wärmepumpe von Remko ist modular aufgebaut (Bild: Remko).

Die Wasser-/Wasser-Wärmepumpe verfügt über eine Heizleistung von 3,2 kW (bei W20/W35) mit einem COP von 6,8. Der Hersteller wirbt mit einem niedrigen Schallleistungspegel von 37 dB(A). Laut Remko soll sich Photovoltaik problemlos in das System einbinden lassen, genauso wie Solarthermie, BHKW oder Nah- und Fernwärmenetze. Die bereitgestellte Energie setzt die MWL in Raumwärme und Warmwasser um.

Anzeige


Laut dem Hersteller soll sich das System aufgrund einer hohen Vorfertigung unkompliziert installieren lassen. Die drei Module der Wärmepumpe verfügen über vorbereitete Anschlüsse, damit sie sich einfach verbinden lassen. Die Trinkwasserverordnung soll dabei durch die Dezentralisierung der Warmwasser-Bereitung eingeholten werden. Mehr Informationen über die kleine, modular aufgebaute Wärmepumpe von Remko gibt es auf der Website des Herstellers.

Mehr Informationen zum Thema findet ihr in unserem Ratgeber Wärmepumpe: Das sind die Vor- und Nachteile

Bildnachweis Titelgrafik: Remko

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Energiekosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: