Wer einen kleineren Raum temporär beheizen möchte, kann zu einer elektrischen Konvektor-Heizung greifen. Ein Modell von Sichler lässt sich auch mit dem Smartphone und mit Sprachassistenten steuern.

Mit Blick auf den hohen Stromverbrauch eignen sich Konvektor-Heizungen nicht für das dauerhafte Heizen, können aber eine Option darstellen, wenn ihr zum Beispiel ein Badezimmer für eine kurze Zeit aufheizen möchtet.

Die kleine (60 x 38 x 10 cm) Heizung von Sichler ist mit Touch-Buttons, einem integrierten Thermostat und einem Ausschalt-Timer ausgestattet. Die Temperatur kann zwischen 15 und 35 Grad eingestellt werden. Das Gerät kann als Wandkonvektor betrieben oder mit den mitgelieferten Standfüßen auch aufgestellt werden.

Die Konvektor-Heizung lässt sich mit einer Smartphone-App und mit Alexa sowie dem Google Assistant steuern.

Auf Amazon wird die Konvektor-Heizung überwiegend positiv bewertet und kommt aktuell auf 4.3 von 5 möglichen Bewertungssternen. Lob gibt es etwa für das zurückhaltende Design, die einfache Bedienung und die Kompatibilität mit Amazon Alexa. Die Käuferinnen und Käufer weisen aber darauf hin, dass sich das Gerät primär für kleine Räume (10 bis 12 qm) eignet.

Die Alexa-kompatible Konvektor-Heizung ist aktuell für rund 97 Euro bei Amazon erhältlich*.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 25.01.2023 um 16:38 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Auch für größere Räume geeignet: Alexa-kompatible Elektroheizung von FlinQ

Eine Alternative zu dem Gerät von Sichler kommt von der Marke FlinkQ. Mit einem Verkaufspreis von rund 130 Euro ist diese smarte Elektroheizung teurer, dafür ist das Design noch zurückhaltender und die Heizung auch in Schwarz erhältlich. Die Heizung scheint auch mit größeren Räumen zurechtzukommen – ein Käufer schreibt in seinem Erfahrungsbericht, dass er die Elektroheizung in einem Zimmer mit 28 Quadratmetern einsetzt.

Smarte Elektroheizung von FlinQ

Genau wie das Gerät von Sichler ist auch die smarte Elektroheizung von FlinQ mit Alexa und dem Google Assistant kompatibel.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 30.01.2023 um 11:50 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Wie funktioniert eine Konvektorheizung?

In einer Konvektorheizung wird die Raunluft mit Heizdrähten erhitzt. Die erwärmte Luft weicht nach oben oder vorne aus. Einige Konvektorheizungen besitzen zusätzliche Ventilatoren, um die erhitzte Luft im Raum zu verteilen. Aufgrund des hohen Stromverbrauchs eignen sich diese Heizungen nicht als Alternative zu herkömmlichen Heizungen, können aber effizient sein, um einen Raum für einen kurzen Zeitraum aufzuwärmen. Die Heizungen lassen sich zudem einfach montieren oder aufstellen – es wird lediglich eine Steckdose in der Nähe benötigt.

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Energiekosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: