Philips Hue: Neue Leuchten, bessere HomeKit-Unterstützung und “Surround Sound für die Augen”

1
Philips Lighting stellt auf der IFA 2017 in Berlin zahlreiche Neuheiten für Philips Hue vor. Schalter und Sensoren des Lichtsystems werden kompatibel mit Apple HomeKit. Neue Leuchten vergrößern die Auswahl und die neue Funktion “Philips Hue Entertainment” soll “Surround Sound für die Augen” bieten.

Philips Hue Schalter und Sensoren werden mit Apple HomeKit kompatibel

Ein Bridge-Update, das im September erscheinen soll, wird den Hue Tap-Schalter, Hue Dimmer sowie Hue Bewegungsmelder mit Apples Smart Home-Plattform HomeKit kompatibel machen. Nutzer werden Szenen ihrer Apple Home-App mit einem Tastendruck oder, im Falle des Bewegungsmelders, durch ihre Bewegung aktivieren können.

Nach dem Update genügt abends beispielsweise ein Druck auf den Hue Tap, um das Licht auszuschalten und die Gute Nacht-Szene von Apple Home zu aktivieren, die mit selbiger Aktion die Fensterjalousien herunterfährt, die Raumtemperatur senkt und Türen abschließt – entsprechende HomeKit-fähige Komponenten vorausgesetzt. Bislang konnten lediglich die Leuchtmittel und nicht die Schalter in die HomeKit-Plattform integriert werden.

Die HomeKit-Funktionen setzen weiterhin die Hue Bridge in der zweiten Generation voraus (siehe dazu auch “Philips Hue: Bridge 2.0 mit Apple HomeKit im Test”). Im Einzelverkauf ist die Bridge aktuell für rund 50 Euro erhältlich*.

Übrigens lässt sich der Hue Tap Schalter mit ein wenig Bastelarbeit auch in ein Standard-System von Gira integrieren. Im Ergebnis erhaltet ihr einen Hue-kompatiblen Schalter im Design eines klassischen Lichtschalters, mit dem ihr künftig auch eure HomeKit-Geräte und -Szenen steuern könnt. Mehr dazu erfahrt ihr in unserer Anleitung: Gira Funk-Lichtschalter für Philips Hue umrüsten.

Philips Hue Entertainment synchronisiert Streaming-Inhalte mit der Beleuchtung

Zudem kündigt Philips Lighting den Start von „Philips Hue Entertainment“ an. Die neue Funktion, die der Hersteller vollmundig mit “Surround Sound für die Augen” beschreibt, soll ab Dezember Hue-Lampen mit Filmen, Videospielen und Musik synchronisieren, wobei auch gestreamte Inhalte unterstützt werden sollen.

Philips hat leider noch keine Angaben dazu gemacht, mit welchen Angeboten Hue Entertainment kompatibel sein wird. Die Funktion wird kostenlos bereitgestellt, benötigt allerdings neben farbfähigen Hue-Lampen die Hue Bridge der zweiten Generation.

Ambilight im gesamten Raum: “Philips Hue Entertainment” synchronisiert die Beleuchtung mit dem TV-Bild.

Neue Leuchten zur Gestaltung des Ambientes

Zu den auf der IFA vorgestellten neuen Leuchten gehören Aufputzstrahler der Serien „Philips Hue White Ambiance Buratto“ und „Philips Hue White Ambiance Buckram“, jeweils mit bis zu vier einzeln ausrichtbaren Spots.

Philips Hue Buratto

Philips Hue Buratto: Neue Aufputzstrahler für das Beleuchtungssystem.

Die ebenfalls neue Tischleuchte „Philips Hue Felicity“ kann beispielsweise auf dem Nachttisch platziert werden und dort in Kombination mit den simulierten Sonnenaufgängen als Lichtwecker eingesetzt werden.

Philips Hue Felicity

Felicity: Die neue Tischleuchte für das Philips Hue System.

Zudem kommt mit „Philips Hue White Ambiance Struana“ eine Leuchte für Badezimmer in den Handel, die “optimale Lichtverhältnisse zum Schminken oder Rasieren” bieten soll, sich aber genau wie die weiteren Hue-Lampen auch dimmen lässt.

Die neuen Lampen sollen ab Herbst im Handel erhältlich sein. Zu den Preisen hat der Hersteller bislang keine Angaben gemacht.

Video: Ankündigung der Philips Hue News auf der IFA 2017

Teilen:

1 Kommentar

  1. Pingback: E27-Lampe und LED-Streifen: Osram stellt neue Leuchtmittel für Apple HomeKit vor - housecontrollers

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.