Wer das Haus verlässt, hat in der Regel sein Smartphone in der Tasche. Wieso also nicht das Smartphone nutzen, um die Garage damit zu öffnen – zumal ein vernetzter Garagentorantrieb weiteren Komfort bieten kann. Der Garagentoröffner von Meross im Überblick.

Der Meross Smart WLAN Garagentoröffner gehört zu den günstigsten Optionen, um den Garagentorantrieb mit dem Smartphone zu steuern. Nach der Montage, die laut den Erfahrungsberichten auf Amazon* relativ unkompliziert ist, lässt sich das Tor mit der Meross-App, mit Amazon Alexa, dem Google Assistant oder Samsung SmartThings steuern. Apples Smart Home-Plattform HomeKit wird leider nicht unterstützt.


Für die Steuerung mit Alexa muss zunächst der entsprechende Skill (Smart Meross Skill auf Amazon.de*) aktiviert werden, der allerdings lediglich mit 2,6 von 5 möglichen Sternen bewertet ist. Der zentrale Kritikpunkt der Käufer ist der umständlich aufgebaute Sprachbefehl: Alexa hört auf die holprige Formulierung „Alexa, frag smart meross garagentor zu öffnen“. Bleibt zu hoffen, dass der Hersteller den Skill bald aktualisiert und eine eingängigere Formulierung wählt.

Garagentor Smartphone App
Die Lösung von Meross ist mit Alexa, Google Assistant und SmartThings kompatibel.

Garagentoröffner: Unterstützung von Ifttt bringt weiteren Komfort

Der Smart Wifi Garage Door Opener unterstützt die Automatisierungsplattform Ifttt und lässt sich auf diesem Weg mit weiteren vernetzten Geräten verbinden. Über Ifttt könnt ihr beispielsweise die Philips Hue-Gartenbeleuchtung automatisch einschalten, sobald das Garagentor geöffnet wird.

Wer eine Smartwatch von Apple besitzt, kann über die Ifttt-App für die Apple Watch sein Garagentor zudem mit seiner Armbanduhr öffnen oder schließen, was im Alltag häufig praktischer als der Griff zum Smartphone ist.

Garage mit dem Smartphone öffnen: Diese Garagentormotorantriebe sind kompatibel

Vor dem Kauf solltet ihr prüfen, ob euer Garagentorantrieb mit der Steuerung kompatibel ist. Unterstützt werden beispielsweise diverse Motoren von Chamberlain, Rademacher und Schellenberg. Der Hersteller stellt eine vollständige Liste der kompatiblen Garagentormotoren auf seiner Website als PDF-Datei zur Verfügung.

Eine weitere Voraussetzung für die Inbetriebnahme: Euer WLAN muss die Garage zuverlässig abdecken. Falls das noch nicht der Fall ist, kann ein WLAN-Repeater oder ein Mesh-System, wie beispielsweise das von uns kürzlich getestete Netgear Orbi RBK13-System, weiterhelfen.

Der meross Smart WLAN Garagentoröffner ist für rund 42 Euro bei Amazon erhältlich*. Momentan findet ihr auf der Amazon-Produktseite* einen Couponcode, mit dem der Preis auf rund 32 Euro reduziert wird.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 um 22:51 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

2 Kommentare

  1. Ist allerdings meiner Meinung nach nur in die eine Richtung praktisch, wenn man das Haus verlässt. Gut, es kostet nicht viel aber den Funktaster am Schlüsselbund haben ist in dem Fall sicherlich praktischer.

    Für den Heimweg wird man sowieso nicht das Telefon nutzen, da zu umständlich. Ich stehe auf Hausautomatisierung aber irgendwie nicht in jeder Situation auch wirklich praktisch!?

    Greez Reen

  2. Es sollte noch erwähnt werden, dass sich die Steuerung nur von einem Google Account steuern lässt. Zwei verschiedene Smartphones von zwei verschiedenen Nutzern funktioniert nicht.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link