Übersicht: Diese Wandschalter steuern das Smart Home

0

Bei allem Komfort, den die Steuerung des vernetzten Zuhauses mit einem Smartphone bietet, ist im Alltag die Betätigung eines Wandschalters meistens praktischer als der ständige Griff zum Smartphone. In dieser Übersicht haben wir Wandschalter zusammengestellt, mit denen ihr euer Smart Home steuern könnt.

Logitech Pop Smart Button

Der batteriebetriebene Logitech Pop Wandschalter ist in verschiedenen Farben erhältlich und kann flexibel an der Wand, auf dem Nachttisch oder an einem anderen Ort angebracht werden und ermöglicht anschließend die Steuerung von vernetzten Geräten. Der Schalter ist beispielsweise mit dem Beleuchtungssystemen Philips Hue und LIFX, mit dem Musiksystem Sonos und mit dem Türschloss August Smart Lock kompatibel.

Heimkino-Freunde dürften die Möglichkeit interessant finden, den Schalter mit der Universalfernbedienung Harmony des gleichen Herstellers zu verknüpfen. Anschließend lassen sich beliebige Aktionen der Harmony über den Schalter auslösen. Ein Tastendruck auf den Pop aktiviert beispielsweise die Aktion “Kinoabend”, mit der gleichzeitig die Beleuchting gedimmt und der Fernseher eingeschaltet wird. Für den Betrieb des Wandschalters wird eine Bridge benötigt, die sich via WLAN in das Heimnetz einklinkt. Spannend ist zudem die Anbindung an die Ifttt-Plattform, mit der sich wiederum zahlreiche Webdienste und vernetzte Geräte über den Schalter steuern lassen – auch dann, wenn diese “von Haus aus” nicht mit dem Pop Wandschalter kompatibel sind.

Smart Home Wandschalter

Logitech Pop Wandschalter: Die neue Generation unterstützt Apple HomeKit.

Wichtig zu wissen: Der Wandschalter ist in zwei Ausführungen erhältlich. Die erste Generation (Logitech Pop Schalte) unterstützt nicht Apple HomeKit, während die neue Generation (Logitech Pop Smart Button) Apples Smart Home-Plattform unterstützt.

Das HomeKit-kompatible “Logitech POP Smart Button Kit” besteht aus der Bridge und einem Schalter und ist für rund 90 Euro im Handel, zum Beispiel im Apple Online Store, erhältlich. Die erste Generation ohne HomeKit kostet aktuell ebenfalls rund 90 Euro (z.B. bei Amazon*), beinhaltet aber neben der Bridge zwei Wandschalter.

Philips Hue Tap

Der Wandschalter Hue Tap steuert das Beleuchtungssystem Philips Hue. Die Energie, die der Tap hierfür benötigt, wird beim Betätigen des Schalters erzeugt (kinetische Energie) – eine Batterie ist somit nicht erforderlich. Der Hue Tap setzt die Hue Bridge sowie passende Leuchtmittel von Philips Hue voraus. Sofern die neue Version der Hue Brige (Philips Hue Bridge 2.0) zum Einsatz kommt, lässt sich das Hue System inklusive Wandschalter an Apples HomeKit-Plattform anbinden. Anschließend können mit dem Hue Tap nicht nur die Hue Lampen, sondern sämtliche HomeKit-kompatiblen Geräte geschaltet werden.

Philips Hue Tap

Hue Tap: Dieser Smart Home Schalter kommt ohne Batterie aus.

Ein Nachteil des Schalters ist das recht klobige Design. Mit ein wenig Bastelarbeit kann das Funkmodul des Hue Tap jedoch in einen Gira Schalter integriert werden. Neben dem Tap bietet Philips auch den Dimming Switch an, der sich ebenfalls an der Wand montieren lässt.

Nuimo Smart Home Controller

Elegant aber teuer – das sind die Attribute, mit denen sich der Nuimo Smart Home Controller am besten beschreiben lässt. Für den stolzen Preis von 200 Euro bekommt der Smart Home-Anwender einen schicken Wandschalter aus Aluminium. Der Taster besitzt eine Touch-Oberfläche inklusive LED-Matrix und ist zur Zeit mit Apple Music, Google Cast, Philips Hue, Lifx und Sonos kompatibel.

Nuimo Smart Home Controller

Nuimo Smart Home Controller: Eleganter Schalter mit LED-Matrix und Touch-Oberfläche.

Ein Nachteil des Nuimo Smart Home Controller: Der Schalter benötigt ein iPhone oder iPad als Smart Home Hub. Das Apple-Gerät muss sich permanent in der Nähe des Schalters befinden (innerhalb der Bluetooth-Reichweite), da der Nuimo andernfalls nicht genutzt werden kann. Im Alltag ist das wenig praktikabel (siehe auch unseren Nuimo Smart Home Controller Test), was offenbar auch der Hersteller erkannt und einen eigenständigen Hub für den Controller angekündigt hat. Der Preis steigt damit aber weiter an: Hub und Controller lassen sich für rund 250 auf der Website des Hersteller vorbestellen.

 

Teilen:

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.