Search for:
Kategorie

Beleuchtung

Kategorie

Philips hat sein Beleuchtungssystem „Hue“ um Reflektorlampen mit GU10-Sockel erweitert. Die neuen Lampen lassen sich genau wie die weiteren Produkte aus der Serie drahtlos per Smartphone oder Tablet PC (iOS und Android) steuern und mit weiteren Hue-Produkten, wie beispielsweise der kürzlich vorgestellten Livingcolors Bloom oder dem Lightstrip, verbinden.

Die neuen Hue-Lampen leuchten in frei einstellbaren Farbwerten. Darüber hinaus lassen sich auch beliebige Weißlichtnuancen einstellen: von warmem Weiß für die Abendstunden über ein kräftiges, kaltweißes Licht zum Lesen bis hin zu einem „brillantem“ Weiß zur Akzentuierung von Bildern und Skulpturen.

Philips hat mit der LED-Lampe Livingcolors Bloom und der Leuchtschlange Lightstrip zwei neue Produkte aus der Hue-Reihe vorgestellt, die mittels Smartphone App gesteuert werden können, wobei Apps für iOS und Android bereitgestellt werden. Die integrierten LEDs können ingesamt 16 Millionen unterschiedliche Farben dargestellen. Für die Kommunikation mit den Lampen setzt der Hersteller auf Zigbee Light Link, einem  Standard für Hausautomationsnetzwerke.

Der Ivee „Sleek“ sieht aus wie ein einfacher (aber schöner) Radiowecker, er  kann jedoch wesentlich mehr, als euch morgens aus dem Bett zu werfen: Eigentlich ist es ein Sprachassistent, der zunächst einmal irgendwie an Apple’s Siri erinnert.

Natürlich kann man auch Weckzeiten einstellen (per Sprachkommando) und sich schön mit dem Lieblingsradiosender oder mit mp3-Musik wecken lassen. Das Gerät ist jedoch per WLAN mit dem heimischen Netzwerk und Internet verbunden und lässt sich so auch als Sprachassistent zur Steuerung von diversen Smarthome-Geräten nutzen. Auch kann man sich vom Sleek an Termine erinnern lassen, Aktienkurse oder den Wetterbericht abfragen und vieles mehr.

Aktuell läuft ein Kickstarter-Projekt, über das die Produktion eines Smart-Dimmers mit WLAN und Multitouch-Oberfläche finanziert werden soll. Das Unternehmen Ube hat bisher bereits über 300.000$ eingesammelt, um die Produktion nun starten zu können und die weiteren Planungen umzusetzen.

Der Dimmer wird per WLAN via iOS- oder Android-App und über eine Multitouch-Oberfläche durch Finger-Gesten steuerbar sein.

Durch das integrierte WLAN-Modul soll eine Vernetzung der Dimmer möglich sein. So kann der Nutzer z.B. durch eine Streich-Geste auf der Oberfläche des Dimmers mit nur einem Finger eine Lampe, oder durch eine Streich-Geste mit zwei Fingern noch die Helligkeit einer weiteren Lampe gleichzeitig steuern.

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf "Gratis anfordern" bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und weitere Elektronik-Themen.
close-link