Bosch hat heute die Smart Home Eyes II vorgestellt, eine smarte Überwachungskamera für den Außenbereich.

Die Kamera soll menschliche Aktivitäten von anderen Bewegungen unterscheiden können, um Fehlalarme zu reduzieren. Die Frontlampe strahlt bis zu 1.100 Lumen hell und ermöglicht scharfe 1080p Nachtaufnahmen. Der Hersteller wirbt zudem mit der “DualRadar-Technologie”: Zwei Sensoren, die einen Gesamtradius von 180° abdecken, aktivieren die Beleuchtung, wenn in dem definierten Bereich eine Bewegung registriert wird. Im Alarmfall sollen unerwünschte Besucher mit einer 75 dB lauten Sirene und rot blinkende Leuchten abgeschreckt werden.

Bosch Smart Home Eyes II
Bosch Smart Home Eyes II: Überwachungskamera mit integriertem Flutlicht

Die letzten 100 Videoclips stehen eine Woche lang kostenlos im Cloud-Speicher des Herstellers zur Verfügung. Mit der “Cloud+”-Erweiterung erhalten Nutzer zusätzlichen Speicherplatz, um Aufnahmen für 30 Tage zu sichern und 25 Top-Favoriten dauerhaft zu speichern. Das Cloud-Abo kostet 2,99 Euro pro Monat oder 29,99 Euro pro Jahr und deckt alle Kameras von Bosch ab – pro Gerät fallen also keine zusätzlichen Kosten an.

Die Kamera kann eigenständig über die Bosch Smart Home Camera App oder im Bosch Smart Home System genutzt werden. Sie verfügt über ein Sichtfeld von 145°, einen dreh- und schwenkbaren Kamerakopf und eine Ausblendfunktion für definierte Bereiche. Die Kamera kann auch als Gegensprechanlage genutzt werden, um mit Besuchern per Livestream auf dem Smartphone zu kommunizieren.

Weitere Eigenschaften:

  • Auflösung: 1080p Full HD (1920 x 1080p)
  • Zusätzlicher In-Bild-Zoom
  • IP Schutzklasse: IP 55
  • Umgebungstemperatur: -20°C bis 50°C
  • Versorgungsspannung: 230 V AC
  • Gewicht: 900 g (inkl. Zubehör und Verpackung: 1 448 g)
  • Erfassungsbereiche: Horizontal 130° (+ 80° Rotation), Vertikal 70° (+ 25° Neigung), Diagonal 145°
  • Erfassungsbereich Radar: 180° (Reichweite von 10 m)
  • Anschlüsse: WiFi IEEE 802.11 b/g/n 2.4 GHz

Die Bosch Smart Home Eyes II soll Anfang 2024 in den Handel kommen. Den Preis hat der Hersteller noch nicht verraten – er dürfte sich aber am Vorgängermodell orientieren, das zum Verkaufsstart für 350 Euro ins Rennen geschickt wurde und mittlerweile für rund 210 Euro erhältlich ist.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 17.05.2024 um 03:46 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico beschäftigt sich intensiv mit dem Smart Home. 2013 hat er mit HouseControllers eines der ersten deutschsprachigen Smart Home Magazine gegründet.