Update (21.04.2014) Unser Testexemplar ist mittlerweile eingetroffen und wir haben einen Skybell Testbericht veröffentlicht. Update (20.02.2014) Das Produkt hat mittlerweile einen neuen Namen bekommen und heisst jetzt Skybell. Der internationale Versand soll laut dem Hersteller “in Kürze” beginnen. iDoorCam ist ein kleines rundes Gerät, das als Türklingel an der Haustür befestigt wird und sich via WLAN mit Eurem Heimnetzwerk verbindet. Dank des integrierten Mikrofons und der Kamera könnt Ihr auf Eurem Smartphone nachsehen, wer da gerade geklingelt hat und Euch mit dem Besucher auf Wunsch auch direkt unterhalten.
iDoorCam WLAN-Türklingel
iDoorCam: Unterwegs nachsehen, wer da gerade geklingelt hat.
Die “WLAN-Türklingel” ähnelt somit dem kürzlich vorgestellten Produkt “Doorbot“, wobei iDoorCam im Gegensatz zum Doorbot nicht mit einem Akku ausgestattet ist, sondern stattdessen über den normalen Klingeldraht mit Strom versorgt wird.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Hersteller sammeln einmal mehr über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo Geld für ihr Produkt ein und konnten bislang die stolze Summe von 119,667 Dollar erzielen. Das Gehäuse macht zumindest auf den Produktfotos einen hochwertigen Eindruck und soll die Elektronik vor Wind und Regen schützen.

iDoorCam App: Unterwegs nachsehen, wer gerade vor der Tür steht

iphone-app
Die iDoorCam iPhone App
Die kostenlos erhältliche iDoorCam App informiert mittels Push-Nachricht, sobald ein Besucher an der Tür geklingelt hat. Auf der App wird anschließend ein Livebild des Besuchers gezeigt, das auf Wunsch auch aufgenommen werden kann. Außerdem wird das Audiosignal (in beide Richtungen) übertragen, so dass Ihr Euch mit dem Besucher unterhalten könnt. Der Clou: Die App funktioniert nicht nur im heimischen WLAN, sondern auch unterwegs. Somit könnt Ihr unterwegs Eurem Besuch beispielsweise ausrichten, dass Ihr Euch ein wenig verspäten werdet. Für Mehrpersonenhaushalte unterstützt die WLAN-Türklingel mehrere Endgeräte, die zeitgleich mittels Pushnachricht über den Besuch informieren. Praktisch könnte auch die “Do not Disturb”-Funktion sein: Mit einem Klick in der App wird die Türklingel deaktiviert, damit beispielsweise das Baby in Ruhe schlafen kann. Laut dem Hersteller soll die iDoorCam weltweit funktionieren und sich einfach montieren lassen. Die App wird jedoch zum Start leider nur für iOS-Geräte (iPhone und iPad) verfügbar sein – eine Android-Version soll im Dezember 2014 (ggfs. auch früher) folgen.
idoorcam-2
Die WLAN-Türklingel macht – zumindest auf den Fotos – einen hochwertigen und robusten Eindruck.
 

Verüfbarkeit und Preis

Wer die WLAN-Türklingel an seine Haustür hängen möchte, kann für 127 Dollar (Early Adopter Paket) zuschlagen – für den internationalen Versand kommen allerdings weitere 30 Dollar hinzu. iDoorCam soll bereits ab Oktober 2013 ausgeliefert werden. Zum Vergleich: Die Alternative Doorbot kostet vergleichsweise teure 199 Dollar. Für den internationalen Versand kommen 20 Dollar hinzu.

In Kürze: Der iDoorCam-Testbericht

Wir haben ein Exemplar der WLAN-Türklingel bestellt und werden unmittelbar nach der Lieferung hier in unserem Smart Home Blog einen ausführlichen Testbericht veröffentlichen. Folge uns doch auf Twitter, Facebook oder Google+, wenn Du über den Test informiert werden möchtest. Update (21.04.2014): Hier gibt es unseren Testbericht.

Weiterführende Informationen

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Heizkosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: