Search for:

Die neue Hue Play HDMI Sync Box wird an den Fernseher angeschlossen und ermöglicht es, vorhandene Philips Hue-Lampen als Ambilight einzusetzen.

Mit der neuen Box wird die Beleuchtung im Wohnzimmer synchron zu den Farben des TV-Bildes geschaltet, wodurch ein „immersives Unterhaltungserlebnis“ geschaffen werden soll.


Die Philips Hue Play HDMI Sync Box wird dafür zwischen ein beliebiges HDMI-Gerät und den Fernseher angeschlossen – dabei kann es sich beispielsweise um ein Streaming-Gerät, einen Blu-ray Player oder um den Satellitenreceiver handeln.

Philips Hue Play HDMI Sync Box: Philips Hue Lampen für Ambilight-Effekte nutzen.

Anschließend lassen sich in der App des Herstellers die Lampen auswählen, die für den Ambilight-Effekt genutzt werden sollen, wobei bis zu zehn Lampen unterstützt werden. Die App ermöglicht es zudem, die Intensität, Helligkeit und Geschwindigkeit der Effekte anzupassen. Die Philips Hue Lampen synchronisieren sich dann in Echtzeit mit den Inhalten auf dem Fernseher, um das Geschehen auf dem Bildschirm durch Lichteffekte im Raum auszuweiten.

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box kann über die App angesteuert werden oder auch auf normale Infrarot-Fernbedienungen angelernt und darüber bedient werden. Auf Wunsch schaltet sie automatisch zwischen den vier verschiedenen HDMI-Kanälen um, je nachdem, welcher gerade genutzt wird.

Während grundsätzlich alle farbfähigen Hue-Lampen unterstützt werden, empfiehlt der Hersteller Signify die folgenden Lampen für „optimale“ Lichteffekte:

  • Hue Play Lightbar
  • Hue Signe
  • Hue Lightstrip Plus
  • Hue Go

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 17.10.2019 um 14:04 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Die Kollegen von Heise.de konnten die kleine Box bereits testen, sehen bei dem Produkt aber noch Optimierungsbedarf:

Bei passend gewählter Intensität sorgten die gekoppelten Lampen und Leuchten für einen optischen Mehrwert. Auf höchster Stufe und Ausgangsmaterial mit schnell wechselnden Farben wirkte die Beleuchtung mitunter mehr störend als immersiv. […] Negativ fiel zudem das Verhalten der Leuchten bei dunklen Bildschirmeinheiten auf. Hier sorgte die Software nicht für eine Dimmung auf 0 Prozent – der schwarze Weltraum auf dem Fernseher wurde von weißem Licht begleitet.

Philips Hue Play HDMI Sync Box: Preis und Verfügbarkeit

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box soll in Deutschland, Österreich und der Schweiz am dem 15. Oktober 2019 für rund 250 Euro in den Handel kommen und zunächst exklusiv bei MediaMarkt* und Saturn* erhältlich sein.

Philips Hue Play HDMI Sync Box: Herstellervideo

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

2 Kommentare

  1. Die Hue Lampen Steuerung ist in jedem neueren Philips Ambilight TV bereits eingebaut. Zudem kann bei der Steuerung über einen TV auch das Eingangssignal des TV Signalempfängers oder der App auf dem TV auf die HUE Lampen gesendet werden. Das fest verbaute Ambilight leuchtet auch mit und HDMI Eingänge für externe Quellen hat das Philips-TV Gerät auch. Damit die Hue Sync HDMI Box funktioniert, brauche ich also die Box, eine Bridge und Anzahl X an Leuchtmitteln?? Viel zu teuer!

    • Nico Antworten

      Hallo Erwin,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.

      „Die Hue Lampen Steuerung ist in jedem neueren Philips Ambilight TV bereits eingebaut.“

      Das Produkt richtet sich wohl eher an Verbraucher, die keinen Philips Ambilight TV besitzen :-)

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link