Netgear Arlo Überwachungskameras: Update bringt Tier-, Personen und Paketerkennung

0

Besitzer des Arlo-Sicherheitssystems können sich aktuell über eine neue Funktion freuen: Die kleinen Überwachungskameras sind jetzt in der Lage, Tiere, Fahrzeuge und Pakete zu erkennen. Einen Haken gibt es aber…

Das (leider relativ teure) Arlo-Überwachungssystem von Netgear ist in diesem Magazin immer mal wieder Thema (siehe auch unseren Netgear Arlo Pro-Test), da sich die kompakten und vollständig kabellosen Überwachungskameras gut eignen, um das eigene Zuhause unkompliziert zu überwachen.

Die Entwickler haben dem System jetzt eine neue Funktion spendiert, die im Alltag überaus praktisch sein dürfte: Mit dem Update auf die Version 2.6.2 der Arlo-App (erhältlich für iOS und Android) sind die Kameras dank einer künstlichen Intelligenz in der Lage, Tiere, Fahrzeuge und Pakete zu erkennen.

In den Release-Notes des App-Updates schreiben die Entwickler:

Tier-, Fahrzeug- und Paketerkennung: Ihre Arlo-Kameras sind jetzt noch intelligenter geworden! Basierend auf unseren fortschrittlichen KI- und Computer Vision-Technologien geben Ihre Benachrichtigungen und Ihre Bibliothek nun an, ob Ihr Video ein Tier, ein Fahrzeug, ein Paket oder eine Person enthält. Sie können Ihre Benachrichtigungen auch pro Kamera personalisieren, um nur bestimmte Warnmeldungen (z.B. Fahrzeuge, die in Einfahrten einfahren) und nicht andere (z.B. die Nachbarskatze, die jeden Tag vorbeikommt) zu übermitteln.

Während die Personenerkennung bereits verfügbar ist, beherrscht das System noch nicht die Erkennung von Tieren, Fahrzeugen und Paketen – die entsprechenden Funktionen sollen demnächst nachgeliefert werden.

Netgear Arlo: Das Überwachungssystem wurde mit einer Bilderkennung ausgestattet (Foto: Netgear)

Die Bilderkennung dürfte im Alltag – sofern sie denn zuverlässig funktioniert – durchaus praktisch sein, schließlich lassen sich auf diesem Weg nervige Push Nachrichten auf dem Smartphone vermeiden, nur weil mal wieder die Katze des Nachbarn durch das Bild läuft.

Und was ist mit dem eingangs erwähnten Haken? Die Bilderkennung setzt ein Arlo Smart-Abo voraus, das mit 2,79 Euro pro Monat und Kamera (Arlo Smart Add-on) oder 8,99 Euro pro Monat für bis zu 10 Kameras (Arlo Smart Premier) zu Buche schlägt. Mit dem Smart Add-On Abo sind die Videos sieben Tage lang und mit dem Premier-Abo s30 Tage lang in der Cloud abrufbar.

Wer die Bilderkennung nicht benötigt, kann die kostenlose „Basis“-Option des Abos wählen, mit denen die Videos von bis zu fünf Kameras sieben Tage lang in der Cloud gespeichert werden.

Das Netgear Arlo Pro-Zentrale inklusive einer Kamera kostet momentan rund 270 Euro (Amazon*).

Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 um 15:54 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Teilen

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf "Gratis anfordern" bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und weitere Elektronik-Themen.
close-link