Wir haben bereits darüber berichtet, dass die Überwachungskameras von Netatmo Apples Speicherdienst HomeKit Secure Video unterstützen werden. Für die Innenkamera Netatmo Welcome wird das entsprechende Update gerade ausgerollt – zunächst steht die Aktualisierung aber nur Beta-Testern zur Verfügung.

Anzeige

Smart Home: Aktionsangebote bei Tink

HomeKit Secure Video ermöglicht es, die von Überwachungskameras aufgezeichneten Videos unkompliziert und verschlüsselt in Apples iCloud zu speichern. Voraussetzung dafür ist ein kostenpflichtiges iCloud-Abo, wobei das Abo für 2,99 Euro pro Monat (200 GB) eine und die Variante für 9,99 Euro pro Monat (2 TB) bis zu fünf Kameras unterstützt.

Der Hersteller Netatmo geht bei seinen Produkten seit jeher einen verbraucherfreundlichen Weg: Anstatt den Nutzern ein mehr oder weniger teures Cloud-Abo anzubieten, können die Videos der Überwachungskameras in der Dropbox oder auf einer FTP-Karte abgelegt werden. Außerdem werden die Dateien auf einer Speicherkarte in der Kamera abgelegt. Mit dem aktuellen Update kommt eine weitere Option für die Speicherung der Videos hinzu, die für Nutzer, die bereits ein entsprechendes iCloud-Abo abgeschlossen haben, ohne zusätzliche Kosten genutzt werden kann.

Laut Berichten im Netz wird das Update für die Netatmo Welcome Kamera seit dem Wochenende für Beta-Tester ausgerollt.

Die Netatmo Welcome Kamera ist für rund 170 Euro im Handel (zum Beispiel bei Amazon* oder Tink*) erhältlich. Wir haben zwei Netatmo Welcome-Kameras seit mehreren Jahren im Einsatz und können ein positives Fazit des Langzeit-Tests (siehe dazu auch Netatmo Welcome im Test) ziehen: Die Überwachungskameras funktionieren zuverlässig, bieten einen recht hohen Funktionsumfang und machen dabei im Unterschied zu vielen Konkurrenzprodukten auch optisch eine gute Figur

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 26.02.2021 um 06:53 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren