Search for:

Eine Überwachungskamera für Anspruchsvolle: Die kabellose Arlo Ultra Kamera mit 4K-Auflösung und HDR ist ab sofort im Handel (z.B. bei Amazon* oder Saturn*) erhältlich.

Die Arlo Ultra ist das neue Modell für das Arlo-Überwachungssystem, das die Videoüberwachung des eigenen Grundstücks mit kabellosen Überwachungskameras ermöglicht. Informationen zu der Funktionsweise des Systems findet ihr auch in unserem Arlo Pro Testbericht.

Arlo Ultra 4K: Premium-Überwachungskamera zum Premium-Preis.

Die 4K-Überwachungskamera besitzt zwei zwei Mikrofone mit Geräuschunterdrückung, eine verbesserte Nachtsichtfunktion mit Farbbildern und ist der Lage, bewegliche Objekte zu „verfolgen“ und den Bildrahmen automatisch anzupassen. Die Kamera erfasst ein Sichtfeld von 180 Grad und besitzt eine integrierte Sirene, mit der Einbrecher abgeschreckt werden können. Optional ist übrigens seit einiger Zeit auch ein „Sicherheitslicht“ für das Arlo-System erhältlich, das in Kombination mit den Kameras betrieben werden und einen dunklen Bereich ausleuchten kann, sobald das Licht oder eine Kamera eine Bewegung registriert: Arlo Smart Home Security Light im Test

Der Funktionsumfang der Arlo Ultra 4K kann sich sicherlich sehen lassen, hat aber auch seinen Preis: Das Startset bestehend aus der Basisstation und einer Kamera kostet rund 500 Euro (Amazon*). Eine zusätzliche Kamera schlägt mit rund 377 Euro zu Buche (Amazon*). Wer auf die 4K-Auflösung verzichten kann, bekommt das Starterset der Arlo Pro 2-Variante mit HD Auflösung für rund 300 Euro (Amazon*).

Interessenten, die bereits ein Arlo-System besitzen, sollten bedenken, dass die neuen 4K-Überwachungskameras für den Betrieb zwingend die neue Basisstation erfordern. Immerhin: Die älteren Arlo-Kameras lassen sich auch an die neue Zentrale anlernen.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 19.04.2019 um 15:04 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren