CES 2018: Philips Hue kündigt Gartenbeleuchtung, neue Apps und Hue Entertainment an

1

Darauf dürften viele Hue-Anwender gewartet haben: Auf der CES hat Philips Lampen für die Gartenbeleuchtung angekündigt. Außerdem gibt es Neuigkeiten zu Hue Entertainment, eine Vorschau auf die neue Version der Hue-App sowie neue Desktop-Apps für Mac OS und Windows 10.

Wer sein Philips Hue-System um vernetzte Leuchtmittel im Außenbereich erweitern möchte, muss bislang auf die Lampen von Osram Lightify oder andere Zigbee-kompatible Gartenbeleuchtung zurückgreifen. In diesem Sommer wird Philips sein Hue-System endlich um eigene Lampen für den Außenbereich erweitern. Laut der Ankündigung soll es (farbige) Lampen für dekorative Zwecke als auch für Sicherheitszwecke geben. Mehr Angaben zu den Outdoor-Lampen hat das Unternehmen bislang leider noch nicht gemacht.

Philips Hue Outdoorleuchten

Neue Outdoorleuchten: Philips Hue hält Einzug in den Garten.

Philips Hue Entertainment ist da – aber die Partner fehlen noch

Mit dem neuen Feature Philips Hue Entertainment werden Medien-Inhalte mit der Beleuchtung synchronisiert. Ähnlich wie bei den Philips Ambilight-Fernsehern passt sich die Beleuchtung also dem gerade gezeigten Bildschirminhalt an – “Surround Sound für die Augen”, wenn man so will. Der Content-Anbieter, also beispielsweise Netflix oder Disney, muss die Funktion allerdings entsprechend unterstützen. Eine weitere Einschränkung: Die neue Funktion setzt eine Philips Hue Bridge 2.0 (Amazon*) voraus.

Das entsprechende App-Update, das eigentlich bereits im vergangenen Dezember ausgerollt werden sollte, steht jetzt in den App Stores zur Verfügung. Nach der Aktualisierung könnt ihr Hue Entertainment schon einmal konfigurieren und die Lampen auswählen, die für den Ambilight-Effekt eingesetzt werden sollen.

Philips Hue Entertainment Einrichtung

Philips Hue Entertainment kann ab sofort in der Hue App eingerichtet werden.

 

Wirklich nutzen lässt sich die neue Funktion aber noch nicht, beziehungsweise nur sehr eingeschränkt: Im Moment steht lediglich ein Partner für das System zur Verfügung: Razer Chroma ist ein RBG-Beleuchtungssystem für Tastaturen und Computer, das sich jetzt mit Philips Hue koppeln lässt.

Herstellervideo: Razer Chroma + Philips Hue

Weitere Hue Entertainment-Partner werden in der Hue-App bislang nicht aufgeführt, was sich in den kommenden Wochen aber ändern dürfte.

Hue Sync App: Hue Entertainment für den PC

Wer Games oder Filme auf dem PC konsumiert, dürfte sich über eine weitere Ankündigung freuen: Mit der auf der CES vorgestellten Philips Hue Sync App für Mac OS und Windows 10-PCs wird Hue Entertainment für sämtliche auf dem Computer konsumierten Medien zur Verfügung stehen – ohne, dass hierfür zunächst entsprechende Partnerschaften zwischen Philips und den Content-Anbietern geschlossen werden müssen. Der Hersteller hat leider noch keine genauen Angaben dazu gemacht, wann die Desktop-App veröffentlicht wird.

Ein Ausblick auf die Hue App 3.0

Schlussendlich hat Philips noch eine kleine Vorschau auf die neue Version der Philips Hue Smartphone-App gewährt. Version 3.0 kommt mit einer neuen Benutzeroberfläche und soll den Zugriff auf häufig genutzte Gruppen und Szenen vereinfachen. Das entsprechende Update soll noch vor dem Sommer bereitgestellt werden.

Herstellervideo: Vorschau auf die Hue App 3.0

Letzte Aktualisierung am 19.01.2018 / Affiliate Links / Bilder: Amazon

Teilen:

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.