D-Link stellt kabellose Überwachungskamera mit Akku vor

0

D-Link hat mit der Wire-Free Camera Kit DCS-2802KT-EU  eine vollständig kabellose Überwachungskamera vorgestellt.

Auf den Spuren von Netgear Arlo, Reolink Argus und Co.: D-Link hat mit der Wire-Free Camera Kit DCS-2802KT-EU jetzt ebenfalls eine Überwachungskamera im Angebot, die vollständig kabellos arbeitet. Das Wire-Free Camera Kit DCS-2802KT-EU besteht aus zwei akkubetriebenen WLAN-Kameras und dem obligatorischen Hub, der bis zu vier Kameras unterstützt.

Die kabellosen Kameras von D-Link besitzen wie das Konkurrenzsystem Netgear Arlo ein wetterfestes Gehäuse und eine magnetische Kamerahalterung. Der Akku soll laut dem Hersteller bis zu sechs Monate lang durchhalten, bevor er aufgeladen werden muss. Die Überwachungskameras sind mit einer Zwei-Wege-Audiofunktion ausgestattet. Die Geräte bieten eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (Full HD) bei einem Blickwinkel von 140 Grad. Eine Nachtsichtfunktion soll auch bei vollständiger Dunkelheit eine Sichtweise von bis zu 7,5 Metern ermöglichen.

Überwachungskameras und Hub: Das kabellose Überwachungssystem von D-Link

Kompatibel mit Alexa und dem Google Assistant

Die neuen Kameras sind mit Amazon Alexa sowie dem Google Assistant kompatibel und lassen sich mit einem Amazon Fire TV- oder Google Chromecast-Stick nutzen. Ein Sprachbefehl wie beispielsweise „Alexa, zeige Haustür“ ruft dann das Kamerabild auf dem TV-Gerät auf – eine praktische Funktion, die mittlerweile von diversen Überwachungskameras unterstützt wird (siehe hierzu: Amazon Echo Show und Echo Spot: Diese Überwachungskameras sind kompatibel).

Über den Automatisierungsdienst IFTTT lassen sich Verbindungen zu Smart Home Geräten von anderen Herstellern herstellen und diese über Kamera-Ereignisse ansteuern. So kann beispielsweise die Philips Hue Beleuchtung eingeschaltet werden, wenn die Kamera eine Bewegung registriert. Ifttt hat sich zu einem Quasi-Standard im Smart Home entwickelt: Die Plattform wird mittlerweile von zahlreichen Smart Home-Geräten und Webdiensten unterstützt.

Preis und Verfügbarkeit

Im Standardlieferumfang des Überwachungssystems ist ein 12-monatiges Abonnement für die Cloud-Aufzeichnung im Wert von rund 50 Euro enthalten. Nutzer können so unbegrenzt viele Videos von bis zu fünf Kameras für bis zu 14 Tage speichern. Das kabellose Kamera-Set ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab sofort für 573,90 Euro bzw. 598,00 Schweizer Franken (UVP) erhältlich.

Mit dem Pro-Abonnement können Videos von bis zu zehn Kameras 30 Tage lang vorgehalten werden. Der Hub besitzt außerdem einen Steckplatz für microSD-Karten sowie einen USB-Port für externe Festplatten. So können Videos und Momentaufnahmen auch lokal gespeichert werden.

Letzte Aktualisierung am 19.10.2018 um 11:34 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Teilen

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf "Gratis anfordern" bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und weitere Elektronik-Themen.
close-link